RMA übernimmt Drehkolbenzähler der Aerzener Maschinenfabrik

Die RMA hat seit Ende des Jahres 2018 erfolgreich ihre Produktsparte um einen Drehkolbenzähler erweitert. Dieser wurde von der Aerzener Maschinenfabrik, einem niedersächsischen Unternehmen übernommen, welche sich zukünftig auf andere Kernkompetenzen konzentrieren möchte. Die RMA hat sich hierbei gegen andere Mittelständler, mit denen Gespräche geführt wurden, durchgesetzt.

Ziel war es durch die Übernahme des Drehkolbenzählers das Portfolio im Bereich der Mess- und Regeltechnik zu erweitern, um somit als Komplettanbieter auf dem Markt aufzutreten.

RMA möchte die Technologie des Drehkolbenzählers nicht nur fortführen sondern auch entsprechend weiterentwickeln und das bereits vorhandene Know How im Bereich der digitalen Messwerke einbringen.

2019-02-12T15:13:08+00:00 12. Februar 2019|